Käsekuchen mit Erdbeeren – fruchtig cremiges Rezept

This post is also available on: English

Der Käsekuchen mit Erdbeeren besteht aus einer unheimlich cremigen Füllung. Das Topping sorgt für einen fruchtigen und sommerlichen Geschmack. Diese Kombination rundet der buttrige, knusprige Mürbeteigboden ab. Ein ausführliches Erdbeer-Käsekuchen Rezept mit den genauen Mengenangaben und einer Schritt-für-Schritt-Anleitung findest du hier ganz unten.

Erdbeer-Käsekuchen Rezept

Cremiger Käsekuchen mit Erdbeeren

Die Käsekuchenmasse schmeckt himmlisch cremig und zart. Das hat sie Tworog, Frischkäse, Schmand und Sahne, aus denen sie besteht, zu verdanken.

Gleichzeitig hat die Füllung eine leicht fruchtige Note. Ich habe ihr nämlich vor dem Backen noch pürierte Erdbeeren beigemischt.

Topping für Erdbeer-Käsekuchen

Getoppt ist der Käsekuchen mit einer fruchtigen Masse aus Erdbeeren. Damit sie fest wird, habe ich sie mit etwas Maisstärke und mit Zucker kurz aufgekocht. Ähnlich habe ich übrigens die Himbeerfüllung für meine Zitronen-Himbeer-Cupcakes zubereitet.

Wenn du eine feine Glasur für den Erdbeer-Käsekuchen haben willst, dann püriere die Erdbeeren vor dem Kochen. Außerdem kannst du sie durch ein Sieb streichen, um die Kerne zu entfernen.

Für die Erdbeersaison sind auch die Rezepte für die Erdbeerrolle, den Erdbeerkuchen aus Rührteig, die Erdbeer-Schoko-Muffins, die Wareniki mit Erdbeeren und das Erdbeer-Mascarpone-Dessert perfekt.

Cremiger Käsekuchen mit Erdbeeren

Sandiger und buttriger Boden

Die cremige Käsekuchenmasse und die fruchtige Erdbeerglasur ergänzt perfekt der Kuchenboden aus Mürbeteig. Er schmeckt buttrig, sandig und knusprig, etwas ähnlich wie das Shortbread. Da er keine Eier enthält, ist er besonders zart und locker.

Ich habe den Erdbeer-Käsekuchen mit dem Boden ohne Rand gebacken. Wenn du zusätzlich einen Rand aus dem Teig haben willst, vergößere dafür die Zutatenmengen unten im Rezept um etwa 1,5 Mal.

Wann ist Käsekuchen mit Erdbeeren gar?

Um zu prüfen, ob der Erdbeer-Käsekuchen gar ist, eignet sich eine Stäbchenprobe nicht, ähnlich wie beim Rhabarber-Schmand-Kuchen, dem polnischen Käsekuchen mit Schokostreuseln oder dem Reisauflauf mit Quark und Äpfeln. Die cremige Füllug wird im Backofen nicht fest. Deswegen kommt der Holzspieß immer feucht daraus.

Der Käsekuchen mit Erdbeeren ist fertig gebacken, wenn er noch etwas wackelig ist. Schüttele ihn dafür leicht. Wird die Oberfläche des Kuchens beim Backen zu braun, decke ihn mit Backpapier ab.

Fruchtig cremiger Nachtisch

Zutaten auswähnlen und austauschen

Tworog

Den russischen körnigen Frischkäse kannst du in einigen deutschen Supermärkten und in russischen Läden kaufen. Es ist außerdem ganz einfach, Tworog selber zu machen. Probiere übrigens auch die Tworog-Prjaniki, die Tworog-Pontschiki, die Piroschki mit Tworog, die Tworog-Korzhiki und die mit Tworog gefüllte Blini.

Alternativ kannst du Quark nehmen. In diesem Fall solltest du die Mehlmenge für die Füllung um etwa 10 – 20 Gramm vergrößern oder zusätzlich zu Mehl eine kleine Menge Maisstärke hinzufügen. Denn Quark enthält mehr Feuchtigkeit als Tworog.

Sahne

Wenn du den Käsekuchen mit Erdbeeren etwas kalorienärmer machen willst, kannst du Sahne durch Milch ersetzen. Nimm dann auch etwas mehr Mehl oder noch ein bisschen Maisstärke für die Käsekuchenmasse.

Erdbeeren

Damit die Füllung nicht nur cremig, sondern auch leicht fruchtig schmeckt, habe ich ihr pürierte Erdbeeren hinzugefügt. Du kannst sie durch die gleiche Menge Sahne oder Milch ersetzen, wenn dir das Topping aus Erdbeeren auf dem Kuchen reicht.

Butter

Für den Kuchenboden brauchst du kalte Butter. Ich habe sie vorher für eine Weile ins Gefrierfach gelegt. Danach lässt sie sich sehr gut mit einer Küchenreibe raspeln. Du kannst sie aber auch in Mehl mit einem Messer fein hacken.

Zucker

Die Zuckermenge für die Käsekuchenmasse, das Erdbeertopping und den Kuchenboden kannst du nach Geschmack anpassen.

Vanille

Ich habe sowohl für die Füllung als auch für den Boden gemahlene Vanille** genommen. Alternativ gehen unter anderem Vanillezucker oder Vanillextrakt.

Käsekuchen mit Erdbeeren backen

Dieser Käsekuchen mit Erdbeeren ist

  • fruchtig,
  • cremig,
  • zart,
  • saftig,
  • locker,
  • mit knusprigem, buttrigem, sandigem Boden,
  • himmlisch lecker,
  • aromatisch,
  • sommerlich,
  • ein bunter Hingucker,
  • einfach selber zu backen,
  • ideal für die Erdbeersaison.

Cremiges Dessert mit Früchten

Erdbeer-Käsekuchen backen: Tipps und Tricks

  • Die Zuckermenge für die Füllung, das Topping und den Boden kannst du nach Geschmack anpassen.
  • Tworog kannst du durch Quark ersetzen. Rühre dann etwa 10 – 20 Gramm mehr Mehl oder zusätzlich Maisstärke der Käsekuchemasse unter.
  • Statt gemahlene Vanille kannst du zum Beispiel Vanillezucker oder Vanilleextrakt nehmen.
  • Du kannst die Erdbeeren für das Topping vorher pürieren, um eine feine Glasur zu bekommen.
  • Backe den Käsekuchen am besten am Vortag, lass ihn über Nacht kühlen und überziehe ihn am nächsten Tag mit dem Erdbeertopping.

Hast du den Käsekuchen mit Erdbeeren nach diesem Rezept gebacken? Ich freue mich auf dein Ergebnis, deine Sternen-Bewertung und deinen Kommentar hier weiter unten, wie er dir gelungen ist und geschmeckt hat.

Probiere auch diese Käsekuchen Rezepte aus:

Erdbeer-Käsekuchen Rezept

Käsekuchen mit Erdbeeren

Der Käsekuchen mit Erdbeeren besteht aus einer unheimlich cremigen Füllung. Das Topping sorgt für einen fruchtigen und sommerlichen Geschmack. Diese Kombination rundet der buttrige, knusprige Mürbeteigboden ab. Mit dem Rezept kannst du den Erdbeer-Käsekuchen selber backen.
Vorbereitungszeit 20 Minuten
Zubereitungszeit 1 Stunde 25 Minuten
Gericht Nachspeise
Portionen 10

Utensilien

  • Ø 24 cm Backspringform

Zutaten
  

für den Boden

  • 100 g Butter kalt
  • 70 g Zucker
  • 150 g Mehl
  • 3 g Backpulver
  • 1 Prise Vanille gemahlen**
  • 1 Prise Salz

für die Füllung

  • 500 g Tworog
  • 300 g Frischkäse
  • 200 g Schmand
  • 150 g Sahne
  • 150 g Erdbeeren geputzt
  • 3 Eier
  • 200 g Zucker
  • 50 g Mehl
  • 1/4 TL Vanille gemahlen**

für das Topping

  • 400 g Erdbeeren geputzt
  • 40 g Zucker
  • 30 g Maisstärke
  • 20 g Butter
  • 2 EL Zitronensaft

Anleitungen
 

Zubereitung des Bodens

  • Lege den Boden der Springform mit Backpapier aus.
  • Vermische Mehl, Zucker, Backpulver, Vanille und Salz in einer Rührschüssel.
  • Gib kalte Butter dazu, hacke es fein und verarbeite es kurz und zügig zu einem bröseligen Teig.
  • Verteile den Teig gleichmäßig auf dem Boden der Springform und drücke ihn an.
  • Stelle die Backform mit dem Teig kalt, solange du die Füllung zubereitest.

Zubereitung der Füllung

  • Püriere Erdbeeren und gieße sie durch ein feines Sieb.
  • Püriere Tworog mit einem Stabmixer zu einer cremigen Masse.
  • Verqirle Eier zusammen mit Zucker in einer großen Rührschüssel.
  • Gib den Tworog, Frischkäse, Schmand und Vanille dazu und vermenge es.
  • Füge Mehl hinzu und verrühre es zu einer homogenen Masse ohne Klümpchen.
  • Gib Sahne und das Erdbeerpüree dazu und rühre es kurz um.
  • Gib die Füllung in die Springform auf den Teig und streiche sie glatt.
  • Backe den Käsekuchen im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze 20 Minuten, stelle den Herd dann auf 160 °C Ober- und Unterhitze um und backe den Kuchen weitere ca. 50 Minuten, bis er noch leicht wackelig ist. Decke ihn währendessen mit Backpapier ab, wenn seine Oberfläche zu braun wird.
  • Lass den Erdbeer-Käsekuchen im einen Spalt geöffneten Backofen 1 Stunde abkühlen, entferne danach vorsichtig den Rand der Springform und lass den Kuchen bei Zimmertemperatur komplett auskühlen.
  • Stelle den Kuchen anschließend etwa 2 Stunden oder über Nacht kalt.

Zubereitung des Toppings

  • Schneide Erdbeeren in grobe Stücke.
  • Vermische Zucker und Maisstärke in einem kleinen Kochtopf.
  • Gib die Erdbeeren und Zitronensaft dazu und vermenge es.
  • Erhitze die Erdbeermasse zuerst langsam bei schwacher Hitze unter Rühren, bis genug Flüssigkeit da ist.
  • Bringe die Erdbeermasse nun unter ständigem Rühren zum Kochen und köchele sie weiterhin unter Rühren ca. 1 Minute.
  • Nimm die Erdbeermasse vom Herd, gib Butter dazu und rühre es solange um, bis die Butter geschmolzen ist.
  • Verteile die heiße Erdbeermasse auf dem kalten Käsekuchen und lass sie kurz im Kühlschrank fest werden.

Notizen

  • Die Zuckermenge für die Füllung, das Topping und den Boden kannst du nach Geschmack anpassen.
  • Tworog kannst du durch Quark ersetzen. Rühre dann etwa 10 - 20 Gramm mehr Mehl oder zusätzlich Maisstärke der Käsekuchemasse unter.
  • Statt gemahlene Vanille kannst du zum Beispiel Vanillezucker oder Vanilleextrakt nehmen.
  • Du kannst die Erdbeeren für das Topping vorher pürieren, um eine feine Glasur zu bekommen.
  • Backe den Käsekuchen am besten am Vortag, lass ihn über Nacht kühlen und überziehe ihn am nächsten Tag mit dem Erdbeertopping.
  • Die Zeit zum Abkühlen des Kuchens ist nicht in der Zubereitungszeit berücksichtigt.
  • Beachte die ausführlichen Tipps und Tricks für das Backen des Käsekuchens mit Erdbeeren oben im Beitrag.

Falls du Pinterest nutzt, kannst du dieses Bild pinnen:

Pin Erdbeer-Käsekuchen

 

Teile diesen Beitrag:

Zeen Social Icons